Oberliga Frauen:
TBS Saarbrücken – LAF Sinzig

Aufgrund des starken Schneefalls und der damit verbundenen gefährlichen Strassenverhältnisse wurde das spiel der Sinzigerinnen in Saarbrücken abgesagt und auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.


Bezirksliga Frauen:
LAF Sinzig II – TuS Asbach 3:0 (25:16,25:21,25:19)
LAF Sinzig II – SV Rheinbreitbach 3:0 (25:10,25:12,25:21)

Ich glaube, dass wir die Meisterschaft erringen und in die Rheinland-Liga aufsteigen werden“ (Manfred)

Der Sinziger Annahmeriegel um Libera Diana Basilio

„Ich glaube, dass wir die Meisterschaft erringen und in die Rheinland-Liga aufsteigen werden“. LAF-Coach Manfred Michno ist sich nach dem Doppelerfolg beim Heimspieltag sicher, dass sein Team am Ende der Saison in der Tabelle ganz vorne stehen wird. Dies liegt einmal daran, dass sowohl der Tabellenvierte TuS Asbach als auch der Tabellensechste SV Rheinbreitbach mühelos mit jeweils 3:0 bezwungen werden konnte. Insbesondere der deutliche Sieg gegen TuS Asbach, den die Sinziger Zweite in der Hinrunde erst nach langem Kampf mit 3:2 bezwingen konnte, zeigt, dass die mit Ramona Haubrichs angetretenen Sinzigerinnen deutliche Fortschritte gemacht haben und souverän ihr gewachsenes Können ausspielen. Zum Zweiten verlor der bislang hartnäckigste Verfolger Höhr-Grenzhausen an diesem Wochenende mit 0:3, sodass die Sinzigerinnen fünf Spiele vor Saisonende mit acht Punkten Vorsprung der Konkurrenz schon fast uneinholbar enteilt sind. „Und das Restprogramm beschert uns unter anderem noch die drei am Tabellenende stehenden Mannschaften“, hat der Sinziger Coach noch einen dritten gewichtigen Grund, fest an die Meisterschaft seines Teams zu glauben.

LAF Sinzig II: Sabine Junk, Diana Basilio, Ramona Haubrichs, Merle Reitz, Julia Corinth, Svenja Schneider, Laura Klein, Julia Füllmann, Lara Buchwald, Lena Regel


Bezirksklasse Frauen:
LAF Sinzig III – TV Güls 0:3 (11:25,29:31,16:25)
LAF Sinzig III – TVC Sinzig 2:3 (28:30,25:23,25:23,20:25,7:15)


Damen III und Herren II spielten parallel...


Trotz zweier Niederlagen gegen den Spitzenreiter TV Güls und den Tabellendritten TVC Sinzig boten die Schützlinge von den LAF-Trainern Gilbert Deurer und Sandy Dutschke bei den beiden Heimspielen eine gute Leistung. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TV Güls hatten die LAF den zweiten Satz schon gewonnen und zum 1:1 Satzzwischenstand ausgeglichen, ehe der Schiedsrichter seine Entscheidung korrigierte und die Sinzigerinnen in der Verlängerung dann doch mit 29:31 verloren. Noch knapper verlief das zweite Spiel gegen den TVC Sinzig: Der LAF-Nachwuchs führte bereits mit 2:1 Sätzen, als ihnen die Kräfte sichtbar schwanden und sie dann doch noch mit 2:3 den Kürzeren zogen. Wahrscheinlich hatten die LAF das Spiel aber schon im ersten Durchgang verloren, als sie eine 24:18 Führung noch verspielten und den Satz mit 28:30 verloren. Ein 3:0 wäre also durchaus möglich gewesen!

LAF Sinzig III: Julia Corinth, Laura Klein, Lea Lüdenbach, Julia Füllmann, Pia Wegmann, Theresa Ullmann, Kathrin Schultz, Julia Bentien, Sarah Rosauer, Tamara Rosauer, Sarah Rochert


Bezirksklasse Männer:
LAF Sinzig II – DJK Andernach II 3:0 (25:13,25:18,25:19)
LAF Sinzig II – TV Güls II 3:0 (25:23,25:10,25:20)


... Herren II war jedoch mit zwei 3:0 Siegen erfolgreicher


Nach fast viermonatiger Spielpause zeigte sich die Sinziger Zweite weiter deutlich verbessert und bezwang die beiden Gastmannschaften mit jeweils 3:0. Gegen den ersten Gegner DJK Andernach konnten es sich die Sinziger nach verständlichen Anlaufschwierigkeiten leisten, im zweiten und dritten Satz im Kader durchzuwechseln. Der zweite Gegner TV Güls II hatte die Andernacher vor zwei Wochen ebenfalls mit 3:0 bezwungen, sodass die LAF gewarnt waren. Und im ersten Satz gab es auch ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen, den die Gastgeber mit 25:23 denkbar knapp für sich entscheiden konnten. Als dann die Sinziger direkt zu Beginn des zweiten Satzes durch mehrere starke Angriffe und Blockaktionen von Mittelblocker Manuel Michno mit 10:0 in Führung gehen konnten, war das Spiel entschieden. Die Gäste aus dem Koblenzer Vorort verloren die Konzentration und waren fortan deutlich unterlegen.

Nach diesen beiden deutlichen Erfolgen haben die Jugendlichen der LAF den zweiten Platz in dieser Spielklasse nun sicher und werden am Ende der Saison an einem Aufstiegsturnier für die Bezirksliga teilnehmen.

LAF Sinzig II: Patrick Georgi, Michael German, Manuel Michno, Clemens Ullmann, Marc Oeller, Jan-Niklas Comes, Carl Fries, Martin Friedrich, Alexander Grzeska, Rezep Chalats


Kreisliga Frauen:
LAF Sinzig IV – DJK Andernach III 3:1 (14:25,25:15,25:12,25:20)
LAF Sinzig IV – TVC Sinzig II 3:0 (25:12,25:18,25:10)

Wir hatten einfach die Hosen voll“ (Stepi)

Damen IV gewann mit lautstarker Unterstützung von Damen II

Beim Aufeinandertreffen der beiden noch ungeschlagenen Teams in dieser Liga bezwang die Sinziger Vierte die ebenfalls noch ungeschlagene DJK Andernach III mit 3:1 und ist nun der Topfavorit auf Meisterschaft und Aufstieg. Dabei unterlief den jugendlichen Sinzigerinnen um die Betreuerinnen Stephanie Pauls und Yvonne Kamper in dem Duell der beiden dominierenden Teams dieser Spielklasse – beide hatten vor diesem Spiel in der laufenden Saison noch keinen einzigen Satz abgegeben – ein klassischer Fehlstart. „Wir hatten einfach die Hosen voll“, kommentierte Pauls die ungewohnte Aufschlag- und Annahmeschwäche ihres Teams zu Beginn des Spiels. Prompt verloren die LAF den ersten Durchgang mit 14:25. Dann jedoch steigerte sich die LAF enorm und beherrschten in den folgenden drei Sätzen ganz klar das Geschehen. Aus einer ausgeglichenen Mannschaft ragte Sarah Rochert heraus, deren Angriffe mittlerweile in dieser Spielklasse nicht zu stoppen sind. Im zweiten Spiel gegen den Lokalrivalen TVC Sinzig II gönnten die Sinziger Betreuerinnen dann ihren jungen Angriffsstar eine Pause. Auch ohne Rochert waren die LAF überlegen und wiederholten ihren klaren 3:0 Erfolg von der Hinrunde.

LAF Sinzig IV: Kathrin Moor, Chiara Thelen, Giana Besong, Melanie Schneider, Sarah Rosauer, Tamara Rosauer, Sarah Rochert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*