Mühelos gewann die weibliche U 16 der LAF Sinzig das Qualifikationsturnier am 11. September in Koblenz und qualifizierte sich damit für die Rheinland-Endrunde und gilt nach dieser Vorstellung als heißester Anwärter auf den Titel.

Die von Stephanie Pauls und Yvonne Kamper betreuten Jugendlichen gewannen alle drei Spiele mit 2:0. Sowohl der SV Ötzingen (25:4,25:7) als auch die SSG Etzbach (25:5,25:8) bezwangen die jungen Sinzigerinnen bei ihren klaren Siegen einstellig, und lediglich der ausrichtenden TV Rübenach (16:25,10:25) konnte zumindest phasenweise mit den LAF mithalten. Dabei setzten die beiden Zuspielerinnen Sarah und Tamara Rosauer ihre Angreiferinnen immer wieder gekonnte ein und sorgte damit für ein klares Übergewicht ihres Teams. Insbesondere Sarah Rochert war mit ihrer Schlaghärte kaum zu bremsen, und auch Neuzugang Lilly Werschek passte sich nahtlos ein und zeigte, dass sie für die kommenden Aufgaben durchaus eine Bereicherung für das Spiel der LAF sein kann.

LAF Sinzig: Chiara Thelen, Giana Besong, Melanie Schneider, Julia Wilke, Sarah Rosauer, Tamara Rosauer, Sarah Rochert, Lilly Werschek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*