Rheinland-Pfalz-Liga Männer:

Unsere Stammformation agiert mittlerweile mit einer erstaunlich sicheren und effektiven Spielweise" (Manfred)

LAF Sinzig – SG Speyer/Haßloch 3:0 (25:17,25:22,25:18)

Mit einem überlegen herausgespielten 3:0 Erfolg über die SG Speyer/Haßloch verteidigten die Männer der LAF Sinzig die am zweiten Spieltag eroberte Tabellenführung. Und da der VSC Guldental, neben Sinzig die bislang noch einzige Mannschaft ohne Punktverlust, am dritten Spieltag in heimischer Halle mit 0:3 gegen Dernbach verlor, konnten sich die Sinziger als bislang einzige ungeschlagene Mannschaft schon etwas vom Feld absetzen und sich eine glänzende Ausgangsposition im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg verschaffen.

Die Sinziger, die neben dem Dauerverletzten Sven Wilmers auch noch auf Chris Drodt verzichten mussten, spulten mit der verbliebenen Minibesetzung in erstaunlich sicherer Art ihr Pensum herunter. Die Stammformation war jederzeit Herr der Lage und ließ den meist jüngeren Talenten aus der Pfalz keine Chance. Lediglich Mitte des zweiten Satzes ließen die LAF einen Einpunkte-Rückstand zu, als die Sinziger einen kleinen Konzentrationseinbruch hatten und ihnen sowohl im angriff als auch in der Annahme mehrere vermeidbare Fehler in Folge unterliefen. Recht schnell fanden die Männer um Spielmacher Merlin Hinsche aber wieder zu ihrem druckvollen Angriffsspiel zurück und gewannen diesen Satz doch noch mit 25:22. Im letzten Satz dominierten die Sinziger dann wieder von Beginn an und sicherten sich mit 25:18 im dritten Spiel den dritten Sieg. „Unsere Stammformation agiert mittlerweile mit einer erstaunlich sicheren und effektiven Spielweise“, freut sich LAF-Trainer Manfred Michno über das wenig störanfällige Spiel seiner Männer. Die vielen Vorbereitungsspiele und -turniere zahlen sich offensichtlich aus.

LAF Sinzig: Artur Wotzke, Patrick Hehmann, Merlin Hinsche, Matthias Michno, Oliver Grunzke, Peter Seidel, Manuel Michno, Marc Oeller, Rezep Chalats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*