Nach Abschluss der Jugendmeisterschaften im Volleyball-Verband-Rheinland in jeweils vier Altersstufen beim weiblichen und männlichen Nachwuchs – nur die jüngste Altersstufe U 13 fehlt in dieser Statistik, weil sie erst im Januar des kommenden Jahres die Meister ermitteln wird – bietet sich die Gelegenheit, einen Blick auf die Ergebnisse zu werfen. Wenn man die Platzierungen bei den Endrunden als Maßstab für die Güte der Jugendarbeit anlegt – der Erstplatzierte bekommt dabei jeweils sechs Punkte, der Sechste der Endrunde einen Punkt – belegen die LAF Sinzig den ersten Platz!

Die Sinziger führen mit 27 Punkten vor dem SC Ransbach-Baumbach mit 25 Punkten, dem FC Wierschem mit 20, der SSG Etzbach mit 18 und dem VC Neuwied und dem TV Bad Ems mit jeweils 11 Punkten. Und auch bei der Anzahl der für die Landesmeisterschaften qualifizierten Mannschaften nehmen die LAF Sinzig zusammen mit Ransbach-Baumbach die Spitzenstellung ein; jeweils drei Teams werden aus diesen beiden Vereinen an den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften teilnehmen!

Von den weiteren im Ahrkreis spielenden volleyballtreibenden Vereinen tauchen nur noch der TV Remagen und die SpVgg Burgbrohl in dieser Auflistung mit jeweils einem Punkt auf. Alle anderen Vereine stellten keine Jugendmannschaft beziehungsweise schieden schon in den Vor- und Zwischenrunden aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*