Die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften stehen für die beiden U-16-Jugendmannschaften der LAF Sinzig am kommenden Samstag auf dem Programm, und beide haben reelle Chancen, in diesem Turnier der besten sechs Mannschaften unseres Bundeslandes das Endspiel zu erreichen und sich somit für die Südwestdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Die besseren Chancen muss man dem weiblichen Nachwuchs um die beiden LAF-Betreuerinnen Stephanie Pauls und Yvonne Kamper einräumen, die in Ramstein bei Kaiserslautern antreten werden. Die Sinzigerinnen wurden vor vier Wochen überlegen Rheinlandmeister und verfügen mittlerweile über ein recht ausgeglichenes Team. „Während früher Sarah Rochert vieles alleine machen musste, haben sich nun viele Spielerinnen in ihrem Schlepptau deutlich verbessert“, erwartet Pauls einen Durchmarsch ihres Teams. Allerdings wird der LAF-Nachwuchs in der morgendlichen Vorrunde schon mächtig gefordert werden, denn mit dem Pfalz-Meister SV Steinwenden und dem Rheinhessen-Vizemeister SpVgg Stadecken-Elsheim warten zwei Teams, die selber das Endspiel erreichen wollen. „Wenn wir uns in dieser Vorrunde durchsetzen werden, dann werden wir uns auch für das Finale qualifizieren“, sieht Pauls ganz klar den Weg ihrer Zöglinge bei diesen Titelkämpfen.

Mehr als Außenseiter hinter den favorisierten Mannschaften von TG Trier (Rheinlandmeister) und TSV Speyer (Pfalzmeister) sieht LAF-Trainer Manfred Michno sein Team – „allerdings mit recht guten Chancen für eine Überraschung zu sorgen“. In der Vorrunde treffen die Sinziger ab 11.00 Uhr in Haßloch auf den Vize-Pfalzmeister TS Germersheim und den Rheinhessenmeister TG Undenheim. „Können wir in dieser Gruppe den ersten Platz belegen und damit im Halbfinale auf den Zweiten der anderen Gruppe treffen, dann ist einiges möglich“, weiß der erfahrene Sinziger Coach um die Dramaturgie bei solchen Meisterschaftsturnieren. Bei dieser Rechnung ist Undenheim allerdings die große Unbekannte. „Leider hat sich Felix Füllmann am Handgelenk verletzt, musste im Training pausieren und konnte so seine technischen Defizite nicht so wie gewünscht verbessern“, beklagt Michno das Verletzungspech bei einem seiner Schlüsselspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*