Rheinland-Liga Frauen:
SC Altenkirchen – LAF Sinzig II 3:0 (25:19,25:0,25:0)

Aggressiv aufspielen wollte der Tabellenvierte LAF Sinzig II beim Tabellendritten SC Altenkirchen – und dies gelang in der zweiten Hälfte des ersten Satzes auch immer besser. Punkt um Punkt holten die Sinzigerinnen nach einem verschlafenen Start auf und wurden beim Stand von 19:21 jäh vom Missgeschick ihrer starken Außenangreiferin Julia Corinth gestoppt. Die landete beim Versuch einen Ball zu retten mit ihrem Fuß in der Bodenaussparung am Netzposten, knickte im Fußgelenk um und konnte das Spiel nicht mehr fortsetzen. Und da die Sinziger mit nur sechs Spielerinnen nach Altenkirchen gereist waren bedeutete dies das unerwartete Ende dieses Spiels! Viel schlimmer als der Verlust dieses Spiels dürfte die Verletzung von Julia Corinth sein, die in dieser Saison wohl kein Spiel mehr zulassen wird.

LAF Sinzig II: Sabine Junk, Merle Reitz, Julia Corinth, Svenja Schneider, Lara Buchwald, Kathrin Schultz

Bezirksklasse Frauen:
DJK Andernach II – LAF Sinzig III 2:3 (25:13, 25:22,15:25,11:25,11:15)

Das war knapp“

In großer Gefahr geriet die blütenweiße Weste des Tabellenführers LAF Sinzig III beim Auswärtsspiel in Andernach. Ohne die starken Spielerinnen mit Mehrfachspielrecht lag das von Sandy Dutschke betreute Team bereits mit 0:2 Sätzen scheinbar aussichtslos zurück! „Doch dann konnten wir unsere bis dahin zu hohe Fehlerquote absenken“, berichtete Dutschke. Die Sinzigerinnen gewannen den dritten Durchgang mit 25:15, und Laura Klein sorgte dann im vierten Spielabschnitt mit siebzehn Aufgaben in Folge für den 2:2 Satzausgleich. Im Tiebreak gingen die LAF III direkt deutlich in Führung und bauten den einmal errungenen Vorsprung zu einem sicheren 3:2 Sieg aus. „Das war knapp“, kommentierte Dutschke den Sieg des Spitzenreiters und lobte insbesondere Laura Klein und Alexandra Oedekoven, die nach langer verletzungsbedingter Pause ein glänzendes Comeback auf der Position der Zuspielerin feierte.

LAF Sinzig III: Alexandra Oedekoven, Laura Klein, Lea Lüdenbach, Katharina Schick, Theresa Ullmann, Kathrin Schultz, Julia Beutien, Nathalie Haustein, Maike Gausmann-Vollrath

Bezirksklasse Frauen:
FC Wierschem III – LAF Sinzig IV 0:3 (19:25,23:25,15:25)

Mit einem ungefährdeten 3:0 Erfolg beim Drittletzten FC Wierschem III schraubte die Sinziger Vierte ihr Punktekonto auf 16:10 Zähler und steuert den vierten Tabellenplatz an. Lediglich im zweiten Durchgang ging es etwas knapper zu; ansonsten beherrschten die LAF ihren Gegner recht sicher und feierte somit eine gelungene Generalprobe für die am kommenden Wochenende stattfindenden Südwestdeutschen Meisterschaften.

LAF Sinzig IV: Chiara Thelen, Melanie Schneider, Julia Wilke, Sarah Rosauer, Tamara Rosauer, Sarah Rochert, Emilia Poliscuk

Bezirksliga Männer:
TV Güls – LAF Sinzig II 0:3 (16:25,16:25,21:25)

Die Jugendlichen haben in den letzten Wochen erstaunliche Fortschritte gemacht..."

Mit einem unerwarteten deutlichen 3:0 Erfolg beim Tabellenvorletzten TV Güls konnte die Sinziger Zweite bereits am drittletzten Spieltag den Klassenerhalt endgültig sichern und damit das Saisonziel erreichen. Es war schon erstaunlich, wie sicher die Sinziger in diesem entscheidenden Spiel auftraten und ihr Pensum abspulten. „Die Jugendlichen haben in den letzten Wochen erstaunliche Fortschritte gemacht und das Spiel in allen Phasen klar dominiert“, lobte LAF-Trainer Matthias Michno sein Team. Dabei konnte er den gesamten Kader einsetzen und somit auch den Reservespielern wertvolle Spielpraxis verschaffen.

LAF Sinzig II: Patrick Georgi, Michael German, Manuel Michno, Clemens Ullmann, Jan-Niklas Comes, Martin Friedrich, Alexander Grzeska, Carl Fries, Thomas Knechtges

Bezirksklasse Männer:
LAF Sinzig III – TV Bad Salzig 3:0 (25:20,25:10,25:20)
LAF Sinzig III – TG Konz II 3:0 (25:18,25:16,25:21)

Eine Woche vor den Südwestdeutschen Meisterschaften gewann die Sinziger Dritte, die identisch mit der männlichen U 16 des Vereins ist, beide Heimspiele gegen Mannschaften, die vor diesem Spieltag in der Tabelle höher notiert waren! Bei dieser Generalprobe wurde deutlich, dass die C-Jugendlichen mittlerweile über eine sehr sichere Spielweise verfügen und technisch den beiden anderen Mannschaften überlegen waren. Im ersten Spiel gegen den TV Bad Salzig wechselten die Sinziger nach dem ersten Durchgang die Reservespieler ein. Im zweiten Spiel gegen die körperlich hoch überlegene TG Konz II bestach der LAF-Nachwuchs mit der besseren Technik und Taktik.

LAF Sinzig III: Jan-Niklas Comes, Martin Friedrich, Felix Füllmann, Alexander Grzeska, Alexander Engelmann, Jan-Niklas Hübner, Lars Comes, Jona Ittermann, Jan Ketterer, Hendrik Ketterer, Robin Stenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*