Traditionell beginnt die Beach-Saison mit den Jugendmeisterschaften des Volleyball-Verbands Rheinland, wobei die Teilnehmer meist erst wenige Trainingseinheiten auf dem lockeren Untergrund absolviert haben und noch weit von der Bestform entfernt sind. Doch in diesem Jahr darf man aufgrund der ausgezeichneten Witterung der letzten Wochen davon ausgehen, dass alle Teams schon über eine gute Form verfügen und somit bei den Meisterschaften ein hohes Niveau herrschen wird.

Bei den am kommenden Wochenende stattfinden Meisterschaften sind natürlich auch einige starke Duos der LAF Sinzig am Start und werden versuchen, sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren.

Den Anfang machen am Samstag auf der vereinseigenen Beach-Anlage inmitten des Sinziger Schulzentrums die Altersstufen U 17 (Jahrgang 1995 und jünger) und U 14 (Jahrgang 1998 und jünger). Bei den Jungen nehmen mehrere LAF-Duos den Kampf um die Meisterschaft auf, wobei die Titelverteidiger Clemens Ullmann / Manuel Michno sicherlich als Favoriten in das Turnier gehen. Allerdings laboriert Manuel Michno derzeit an einer Rippenprellung, sodass der Einsatz fraglich ist. Stark verbessert zeigte sich aber auch in den letzten Wochen die Kombination Jan-Niklas Comes / Martin Friedrich, die sich auch für die Landesmeisterschaften qualifizieren sollten.

Bei den gleichaltrigen Mädchen ist noch nicht ganz klar, welche Spielerinnen der LAF antreten werden.

In der Klasse U 14 schicken die LAF Jona Ittermann / Lars Comes ins Rennen. Für beide ist dies ihr erstes Beach-Turnier; ihre Trainingsleistungen lassen jedoch vermuten, dass sie bei der Vergabe des Titels ein gewichtiges Wörtchen mitreden werden.

Die Spiele beginnen am Samstag um 10.00 Uhr.

Bei den am Sonntag in Dernbach stattfindenden Meisterschaften der U 18 werden die besten beiden Jungenteams sowie das Duo Julia Füllmann / Laura Klein antreten. Die Konkurrenz wird dort erheblich stärker sein, sodass Vorhersagen nur sehr schwer möglich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*