Oberliga Frauen:
SSC Freisen – LAF Sinzig (Samstag 15.30 Uhr)

Die Volleyballerinnen der LAF Sinzig müssen am Samstagnachmittag bei der noch einzigen ungeschlagenen Mannschaft in der Oberliga, dem SSC Freisen, antreten und werden dabei sicherlich einen schweren Stand haben. Andererseits können sie gegen den Spitzenreiter nur gewinnen und befreit mit hohem Risiko aufspielen. Unter Umständen ist sogar schon wieder Tine Meth dabei, die ihre Fußverletzung überwunden haben sollte und zumindest mit einem Tapeverband ab und zu die Verteidigung stabilisieren könnte. Die Sinzigerinnen, die drei Spiele in Folge gewonnen haben und dabei auch ansteigende Form erkennen ließen, sind also vielleicht gar nicht so chancenlos wie es die sogenannte Papierform vorgaukeln mag. Mit einem guten Start könnte sich das Team um die in den letzten Spielen überragende Mannschaftsführerin Fanny Merting einen psychologischen Vorteil verschaffen und dem sicherlich unter Druck stehenden Spitzenreiter in Bedrängnis bringen.

Oberliga Männer:
TV Limbach – LAF Sinzig (Sonntag 11.00 Uhr)

Wir müssen abwarten, wer tatsächlich am Sonntagmorgen im Saarland auflaufen kann“

Geht der Höhenflug der Sinziger weiter oder wird er im Saarland gestoppt werden? Der aktuelle Tabellenzweite muss beim TV Limbach antreten, die am letzten Wochenende durch einen 3:1 Sieg über den Regionalligaabsteiger TV Feldkirchen sehr gute Form nachweisen konnte und sich mit diesem Sieg auf den vierten Tabellenplatz schoben. „Es wird sicherlich wieder ein Spiel, bei dem wir zwei Stunden hellwach sein müssen“, erwartet LAF-Trainer Manfred Michno ein sehr enges und knappes Spiel. Und da die Gastgeber im Falle eines Sieges die LAF in der Tabelle sogar überflügeln könnte wird dieser sicherlich bis unter die Haarspitzen motiviert in das Spiel gehen. Da ist es schon gut, dass das Knie von Außenangreifer Matthias Michno zwei Wochen heilen konnte und deutliche Fortschritte gemacht hat. Sogar Serge Moor könnte zumindest phasenweise einsatzfähig sein und für einige wichtige Punkte sorgen. Sorgen bereitet hingegen eine Ellenbogenverletzung von Libero Oliver Grunzke und eine zweiwöchige Trainings- und Spielpause von David Reudelsdorf. „Wir müssen abwarten, wer tatsächlich am Sonntagmorgen im Saarland auflaufen kann“, wird der Sinziger Trainer unter Umständen sehr kurzfristig reagieren müssen.

Rheinland-Liga Frauen:
LAF Sinzig II – TV Bad Ems (Sonntag 10.00 Uhr)
LAF Sinzig II – TV Lützel (ab ca. 12.00 Uhr)

Die Frage wird sein, wer bei diesem Heimspieltag an der Seitenlinie stehen wird und das Team in diesen schweren spielen coacht. Der etatmäßige Coach Manfred Michno sowie sein Sohn und Stellvertreter Matthias spielen zur gleichen Zeit mit der Männermannschaft im Saarland. „Personell sind wir stark genug besetzt, um sowohl Bad Ems als auch Lützel auf Distanz zu halten“, muss Michno jetzt nur noch die Trainerfrage lösen. Dann könnte der aktuelle Tabellenzweite durch zwei siege seine Position weiter festigen.

Bezirksliga Männer:
LAF Sinzig II – ASS Rengsdorf (Sonntag 15.00 Uhr)
LAF Sinzig II – TV Bad Salzig (ab ca. 17.00 Uhr)

Die aktuelle Tabellensituation deutet darauf hin, dass die Sinziger Zweite wohl nur im ersten Spiel gegen ASS Rengsdorf auf einen Erfolg hoffen darf. Beide Kontrahenten stehen derzeit punktgleich im Mittelfeld der Tabelle und werden sich wohl ein Spiel auf Augenhöhe liefern. Der TV Bad Salzig führt die Tabelle mit einer imponierenden Bilanz von 8:0 Punkten und 12:1 Sätzen an und wird von den Sinzigern wohl kaum zu gefährden sein.

Bezirksliga Frauen:
LAF Sinzig III – TV Feldkirchen (Sonntag 15.00 Uhr)
LAF Sinzig III – TV Vallendar III (ab ca. 17.00 Uhr)

Zwei recht unterschiedliche Gegner empfängt die Sinziger Dritte zu ihren Heimspielen am Sonntagnachmittag. Während der TV Feldkirchen schon seit Jahren zu den stärkeren Mannschaften in dieser Spielklasse zählt und derzeit mit 6:2 Punkten an der dritten Tabellenposition liegt, konnte die Vallendarer Dritte im Verlauf der Saison erst einen Sieg verbuchen. Bei den LAF hofft man, dass man endlich mal in Bestbesetzung antreten kann und sich mit dem ersten Saisonsieg an Vallendar heranschieben kann.

Bezirksklasse Frauen:
LAF Sinzig IV – DJK Andernach III (Sonntag 10.00 Uhr)

LAF-Trainerin Sandy Dutschke hofft, dass sich ihre personell etwas aufgerüstete Mannschaft immer besser findet und gegen die Andernacher Dritte zumindest einen Satz gewinnt. Vielleicht reicht es zu mehr…

Kreisliga Frauen:
VC Ahrweiler II – LAF Sinzig V (Sonntag 11.00 Uhr)

Vor einer erneuten Lehrstunde stehen die von Melanie Deurer betreuten Neulinge, die immer noch gewisse Probleme haben, sich auf dem ungewohnten Großfeld zurecht zu finden.