Oberliga Männer:
SpVgg Burgbrohl – LAF Sinzig (Samstag 20.00 Uhr)

[...] mal schauen, ob wir von der [...] neuen Regel profitieren können“

Der Tabellenzweite LAF Sinzig muss zum Tabellendrittletzten Burgbrohl. Das Spiel, das von der Papierform her eine eindeutige Sache sein müsste, wird sicherlich nicht eindeutig verlaufen. „Die Spiele in der Vergangenheit waren immer, unabhängig von der Tabellensituation der beiden Mannschaften, eine spannende und wenig vorhersagbare Geschichte“, weist LAF-Trainer Manfred Michno auf die Besonderheit dieses Lokalderbys hin. Vielleicht war da der Warnschuss am letzten Wochenende ganz hilfreich, als seine jungen Sinziger erst in allerletzter Sekunde den Tabellenvorletzten Pluwig-Gusterath bezwingen konnten. „Wir machen noch sehr viel über den Kampfgeist und haben noch nicht die Klasse, Spiele sicher dominieren zu können“, sieht Michno mit Spannung dem Derby entgegen. Nach Lage der Dinge werden die LAF immer noch auf David Reudelsdorf verzichten müssen. Wieder mit von der Partie ist dagegen Stammlibero Oliver Grunzke. So liebäugelt der LAF-Trainer auf der zentralen Abwehrposition des Liberos mit einem kleinen Experiment. „Oliver als Annahme-Libero und Jan-Niklas als Abwehr-Libero, mal schauen, ob wir von der in dieser Saison neuen Regel profitieren können“, geht Michno mit Spannung in das Spiel.

Oberliga Frauen:
TV Holz – LAF Sinzig (Samstag 20.00 Uhr)

Auch wenn fünf Tabellenplätze die beiden Kontrahenten trennen, nach den bisherigen Ergebnissen sollte es zwischen dem TV Holz – Tabellendritter mit 8:4 Punkten – und den LAF Sinzig – Tabellenachter mit 6:8 Punkten – zu einem engen und spannenden Spiel kommen. Vielleicht erinnern sich die Sinzigerinnen an das letzte Jahr, als sie in überzeugender Form beim TV Holz gewannen. Die Chancen auf einen Sieg sind beileibe nicht schlecht, da das Team seit Wochen erstmals wieder komplett auflaufen kann. Sandy Dutschke ist wieder mit dabei und wird den Angriff und die Blockabwehr verstärken, und Tine Meth hat endlich ihre Fußverletzung überwunden. LAF-Coach Fred Theis stehen also genug personelle Alternativen zur Verfügung, um Schwächephasen einzelner Spielerinnen abzufangen und somit die Mannschaftsleistung permanent hoch zu halten.

Rheinland-Liga Frauen:
TuWi Adenau – LAF Sinzig II (Samstag 15.00 Uhr)

Schwer einzuschätzen ist die Leistungsstärke von Aufsteiger TuWi Adenau, denn die Volleyballerinnen aus der Eifelmetropole haben erst drei Spiele absolviert und dabei 2:4 Punkte erreichen können. Die Sinziger Zweite hat dagegen einen holprigen, aber durchaus erfolgreichen Saisonstart hingelegt und liegt derzeit mit 10:2 Punkten sogar an der Tabellenspitze. Unter normalen Umständen sollte es zu einem Sinziger Erfolg reichen.

Bezirksliga Männer:
VfB Linz – LAF Sinzig II (Samstag 15.00 Uhr)

Der Tabellensechste VfB Linz empfängt in heimischer Halle den Tabellenfünften LAF Sinzig II, und beide Mannschaften konnten aus fünf spielen 4:6 Punkte sammeln. Diese Fakten sprechen für ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, bei dem die Tagesform wahrscheinlich der ausschlaggebende Faktor darstellen wird. Bei den LAF hofft man darauf, dass der starke Mittelblocker Martin Friedrich seine Schulterverletzung auskuriert hat und sein Team verstärken wird.

Bezirksliga Frauen:
TV Vallendar II – LAF Sinzig III (Sonntag 13.30 Uhr)

Die Sinziger Dritte ist nach zwei aufstiegen immer noch auf der Suche nach dem Niveau dieser Spielklasse. Der TV Vallendar II erscheint nicht so weit entfernt, um nicht mit einer sehr guten Leistung zumindest in die Nähe eines Satzgewinns zu kommen.

Bezirksklasse Frauen:
TuS Ahrweiler – LAF Sinzig IV (Sonntag 11.00 Uhr)

8:0 Punkte und 12:1 Sätze lautet die furcheinflößende Bilanz des Spitzenreiters TuS Ahrweiler, sodass alles andere als eine klare Niederlage der abstiegsgefährdeten Sinziger Vierten schon eine Überraschung wäre.

Bezirksklasse Männer:
TG Trier – LAF Sinzig III (Samstag 13.00 Uhr)

„Mit Trier und Mayen gibt es zwei überragende Mannschaften in dieser Spielklasse, die wohl die Meisterschaft unter sich ausmachen werden“. Für LAF-Trainer Manfred Michno geht es in diesem Vergleich also nur darum, dass seine C-Jugendlichen weiterhin an Sicherheit und taktischem Geschick auf dem Großfeld gewinnen werden. Eine 0:3 Niederlage erscheint vorprogrammiert.

Kreisliga Frauen:
ASS Rengsdorf – LAF Sinzig V (Sonntag 11.00 Uhr)

Kann die von Melanie Deurer trainierte Sinziger Fünfte endlich den ersten Satzgewinn feiern? Es würde in den Aufwärtstrend der letzten Spiele passen. Ihren großen Auftritt haben die Jugendlichen der LAF ohnehin erst eine Woche später, wenn sie anlässlich der U 13 Meisterschaften auf dem Kleinfeld endlich gegen gleichaltrige Gegnerinnen antreten werden.