LAF Sinzig belegt bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften den dritten Platz

Mit dem Sieg der Vulkan Westerwald Volleys und dem dritten Platz für die Auswahl der LAF Sinzig endeten die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der männlichen U 20 (Jahrgang 1993 und jünger), die am Sonntag in der Halle des Peter-Joerres-Gymnasiums in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfanden und von der LAF Sinzig ausgerichtet wurden.

Dabei verpassten die Sinziger die angestrebte Qualifikation für die Südwest-Deutschen Meisterschaften im Halbfinale gegen die TS Germersheim nur ganz knapp; bei der 0:2 Niederlage endeten beide Sätze mit dem geringst möglichen Abstand von zwei Punkten, nämlich 23:25 und 24:26. Im ersten Satz gerieten die LAF direkt mit 2:10 in Rückstand, fanden sich dann aber immer besser zurecht und kamen in einer spannenden Aufholjagd noch bis auf 23:24 heran. Im zweiten Satz schienen sich dann die Gastgeber nach einem 8:8 Zwischenstand vom Pfalzmeister absetzen zu können und führte zwischenzeitlich mit bis zu vier Punkten. Doch zwei, drei vermeintlich leichte Fehler führte Germersheim wieder heran, die dann auch prompt ihren ersten Matchball mit einem krachenden Aufschlag verwandeln konnten.

Zuvor hatten die Sinziger in der Vorrunde sowohl den Rheinhessenvertreter TuS Gensingen (25:9,25:20) als auch die SG Speyer/Haßloch (25:21,25:23) mit 2:0 bezwungen und sich somit als Gruppenerster für dieses Halbfinale qualifiziert. Im abschließenden Spiel um den dritten Platz bezwangen die Sinziger dann Gensingen noch einmal mit 2:0 (25:19,25:23).

„Schade, aber knapp vorbei ist eben auch daneben“, hofft LAF-Trainer Manfred Michno nun, dass der Sinziger Nachwuchs, der nahezu unverändert bei den U 18 Meisterschaften im Februar antreten wird, eine Altersstufe tiefer das Verpasste nachholen wird und sich für die Südwest-Deutschen Meisterschaften qualifizieren wird.

LAF Sinzig: Clemens Ullmann, Felix Schaab, Alexander Imo, Christian Maurer, Simon Feld, Martin Friedrich, Julius Hammes, Manuel Michno, Aleyander Grzeska, Jan-Niklas Comes, Alexander Engelmann

Männliche U 13 gewinnt Turnier in Andernach

Mit einem ersten und einem vierten Platz kehrte die männliche U 13 (Jahrgang 2000 und jünger) von einem Vorbereitungsturnier in Andernach zurück. Während die 1. Mannschaft mit Jan Ketterer, Egor Stoll und Jonas Bach souverän aufspielte und im gesamten Turnier ohne Niederlage blieb musste die 2. Mannschaft einiges an Lehrgeld bezahlen. Dies war aber auch nicht verwunderlich, da mit Jonah und Reiko zwei Jugendliche dabei waren, die sich erst seit cirka vier Wochen mit dem Volleyballspiel beschäftigen. Dritter Spieler in dieser Mannschaft war Wladimir Kambulatov. „Gerade unsere Zweite wird beim zweiten Turnier im Januar schon deutlich besser in Erscheinung treten“, ist sich LAF-Trainer Merlin Hinsche sicher.