männliche U 14 LAF Sinzig 2012

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel rissen die jugendlichen Volleyballer der männlichen U 14 (Jahrgang 2000 und jünger) die Arme hoch. Das Team um den ebenfalls noch jugendlichen Trainer Manuel Michno hatte soeben in Hamm an der Sieg im Finale den SC Ransbach-Baumbach mit 2:0 (25:12,25:11) unerwartet deutlich geschlagen, völlig verdient den Rheinland-Titel gewonnen und sich somit für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Anfang Februar des nächsten Jahres qualifiziert.

Schon in der morgendlichen Vorrunde waren die beiden Finalteilnehmer im ersten Spiel des Turniers aufeinander getroffen, und schon hier hatten die Sinziger die Westerwälder mit 2:0 (25:11,25:21) besiegt. Im zweiten Spiel wurde dann TuS Mosella Schweich ebenfalls mit 2:0 (25:7,25:5) bezwungen, wobei der Sinziger Trainer aufgrund der hohen Überlegenheit meist seine Reservespieler einsetzte. Und auch im Halbfinale hielt die Sinziger Dominanz an; der TV Bad Salzig wurde mit überlegener Technik und daher fehlerfreien Spielweise mit 25:7 und 25:8 förmlich überrollt. Das Finale verlief auch wieder einseitig; der Sinziger Nachwuchs um die überragenden Jan Ketterer und Reiko van Wees ließ dem SC Ransbach-Baumbach keine Chance.

„Bis zu den Landesmeisterschaften werden wir uns nun schwerpunktmäßig mit dem Angriffsschlag auseinander setzen“, sieht Manuel Michno durchaus die Möglichkeit, auch auf Landesebene eine gute Rolle zu spielen.

LAF Sinzig: Jan Ketterer, Reiko van Wees, Michael Dickopf, Jonas Bach, Dennis Lemke, Jan Wenner

männliche U 14 LAF Sinzig 2012

Die männliche U 14 der LAF Sinzig mit (von li.) Michael Dickopf, Jonas Bach, Dennis Lemke, Jan Ketterer, Reiko von Wees und Jan Wenner, im Hintergrund Betreuer Manuel Michno, wurden in ihrer Altersstufe ohne Satzverlust Rheinland-Meister und gewannen das Meisterschaft-Shirt des Volleyball-Verbands Rheinland