Oberliga Frauen: LAF Sinzig – TV Saarwellingen (Samstag 20.00 Uhr)

Saarwellingen geht als klarer Favorit in dieses Spiel

Zum letzten Spiel vor der Weihnachtspause empfangen die Volleyballerinnen der LAF Sinzig den TV Saarwellingen. Obwohl der Tabellenfünfte aus dem Saarland nur zwei Plätze besser in der Tabelle positioniert ist, geht er als klarer Favorit in dieses Spiel; dies liegt an den bisherigen Bilanzen der beiden Kontrahenten: Während die Sinzigerinnen bislang in neun Spielen dreimal gewinnen konnten, kam Saarwellingen auf sechs Siege. Darunter war auch ein klarer 3:0 Sieg über die LAF am ersten Spieltag der Hinrunde. „Allerdings waren wir damals noch nicht eingespielt und hatten einen rabenschwarzen Tag“, erinnert sich die LAF-Betreuerin Melanie Deurer an dieses Spiel und ist sich sicher, dass ihr Team diesmal ganz anders zur Sache gehen wird und Saarwellingen durchaus in Reichweite ist. Genährt werden diese Hoffungen auch durch die Tatsache, dass derzeit alle Spielerinnen fit sind und Deurer auf den gesamten Kader zurückgreifen kann.


Rheinland-Pfalz-Liga Männer: DJK Andernach – LAF Sinzig (Sonntag 10.00 Uhr)

Beide Teams bis unter die Haarspitzen motiviert

Mit den beiden Heimsiegen am letzten Spieltag haben sich die LAF erst einmal etwas vom Tabellenende lösen können und haben nun sogar wieder die Chance, sich mit einem Auswärtssieg beim derzeitigen Tabellenvierten DJK Andernach wieder ins Rennen um den für die Relegation so wichtigen zweiten Tabellenplatz zu bringen. Allerdings können auch die Andernacher mit einem erfolgreichen Heimspieltag diesen zweiten Tabellenplatz erobern. So werden beide Teams bis unter die Haarspitzen motiviert ins Spiel gehen, wobei die LAF immer noch stark ersatzgeschwächt ist und insbesondere auf der Mittelblockerposition immer noch improvisieren muss.


Bezirksliga Frauen: SV Rheinbreitbach – LAF Sinzig II (Samstag 15.00 Uhr)

Als klarer Favorit geht die Sinziger Dritte in das Auswärtsspiel gegen den SV Rheinbreitbach. Während die Gastgeberinnen bisher 6:6 Punkte erreichten, stehen die LAF II mit imposanten 14:0 Zähler an der Tabellenspitze. Allerdings wird der Primus nicht ganz in Bestbesetzung antreten können. „Außerdem hatten wir in der Halle in Rheinbreitbach immer gewisse Probleme mit dem eigentümlichen Licht“, erinnert sich LAF-Trainer Manfred Michno an frühere Gastspiele und ermahnt seine Spielerinnen, mit voller Konzentration in das letzte Spiel der Hinrunde zu gehen um die gute Laune bei der anschließenden kleinen Weihnachtsfeier nicht zu gefährden..


Bezirksklasse Frauen: TVC Sinzig – LAF Sinzig III (Samstag 15.00 Uhr)

Zu einem interessanten Lokalderby kommt es am Samstagnachmittag, wenn der gastgebende TVC Sinzig auf LAF Sinzig III trifft. Beide Mannschaften befinden sich mit jeweils sechs Pluspunkten im Mittelfeld der Tabelle und sollten von ihrem Leistungsvermögen in etwa gleich stark sein. Für den LAF-Nachwuchs um Trainer Gilbert Deurer kommt es entscheidend darauf an, mit einem guten Start die in einem Lokalderby sicherlich besonders große Nervosität unter Kontrolle zu bekommen.


Kreisliga Frauen: TuS Ahrweiler II – LAF Sinzig IV (Sonntag 15.00 Uhr)

Unter normalen Umständen sollte die bislang immer noch ungeschlagene Sinziger Vierte zu einem sicheren Auswärtssieg kommen, denn der TuS Ahrweiler II erreichte erst einen Sieg und befindet sich auf dem vorletzten Tabellenplatz. Vielleicht können die beiden LAF-Betreuerinnen Yvonne Kamper und Stephanie Pauls die Gelegenheit nutzen, und vermehrt Reservespielerinnen einsetzen und ihnen wertvolle Spielpraxis zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*