Rheinland-Pfalz-Liga Männer:
LAF Sinzig – TuS Gensingen

Damit ist unser Heimvorteil hin“ (Manfred)

(Sonntag, 13.00 Uhr, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Peter-Jörres-Gymn.)

Zu einem Nachholspiel empfangen die Volleyballer der LAF Sinzig den punktgleichen Tabellennachbarn vom TuS Gensingen. Allerdings müssen die Sinziger nach Bad Neuenahr-Ahrweiler in die Halle des Peter-Jörres-Gymnasiums ausweichen, da in Sinzig an diesem Tag beide Hallen schon belegt sind. „Damit ist unser Heimvorteil hin“, bedauert LAF-Trainer Manfred Michno, nicht in heimischer Halle antreten zu können. Außerdem drücken ihn einige personelle Sorgen. Sein Sohn Matthias laboriert immer noch an einer Schulterverletzung, sodass ein Einsatz als Angreifer sehr unwahrscheinlich ist. Wird er wieder, wie beim letzten Spiel in Trier, als Libero auflaufen, oder fällt dem Sinziger Coach noch eine andere Lösung ein? Im Hinspiel verloren die LAF nach einer 2:1 Satzführung gegen die routinierten Rheinhessen noch mit 2:3, und auch diesmal ist mit einem spannenden und offen Spiel zu rechnen.


LAF-Seniorinnen favorisiert

Die Ü-31 Seniorinnen der LAF Sinzig richten in der Halle des Peter-Jörres-Gymnasiums in Bad Neuenahr-Ahrweiler am Sonntag ab 11.00 Uhr die Rheinland-Pfalz-Endrunde in dieser Altersklasse aus. Da sich neben den Sinzigerinnen nur noch der TuS Gensingen gemeldet hat wird der Sieger dieses Spiels sich Landesmeister nennen dürfen. „Beide haben sich aber schon jetzt für die Südwest-Meisterschaften qualifiziert“, geht LAF-Betreuerin Melanie Deurer ganz locker in dieses Spiel und ist zuversichtlich, dass der Sieger LAF Sinzig heißen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*