Rheinland-Pfalz-Liga Männer:

Der Beginn des ersten Satzes gehörte sicherlich zu dem besten, was wir in dieser Saison abgeliefert haben“ (Manfred)

LAF Sinzig – TV Rülzheim 3:0 (25:21,25:19,25:23)

Gut erholt von den ersten Heimniederlagen am letzten Wochenende zeigten sich die Sinziger Männer. In einem Nachholspiel bezwangen sie den Tabellenvierten TV Rülzheim mit 3:0, wobei allerdings die letzten beiden Sätze hart umkämpft waren. Mit nunmehr 14:16 Punkten sollten die LAF mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.

Dabei mussten die Sinziger im Mittwochstraining eine Schrecksekunde überstehen. Beim Blocktraining war der etatmäßige Mittelblocker Peter Seidel umgeknickt, und eine Untersuchung im Krankenhaus ergab, dass der Mittelfußknochen gebrochen war. So entschied sich LAF-Trainer Manfred Michno für die „junge Lösung“. In den ersten beiden Sätzen spielte sein erst 14jähriger Sohn Manuel auf dieser schwierigen Position, und dieser wurde dann im dritten Satz vom 15jährigen Sven Wilmers abgelöst. Beide Talente machten ihre Sache recht ordentlich und stemmten sich immer wieder erfolgreich den gegnerischen Angriffen entgegen. „Der Beginn des ersten Satzes gehörte sicherlich zu dem besten, was wir in dieser Saison abgeliefert haben“, staunte Michno über die Dynamik und Präzision in seinem Team, dass sich sehr schnell eine 17:7 Führung herausspielen konnte. Dann jedoch kehrte wieder der Schlendrian ein; die LAF schenkten dem Gegner Punkt um Punkt und retteten sich mit 25:21 ins Ziel. Im zweiten Satz zeigten die Gäste, warum sie bislang auf dem vierten Tabellenplatz standen und lagen dauernd mit zwei, drei Punkten in Führung. Erst eine Aufschlagserie des Sinziger Urgesteins Gilbert Deurer brachte die LAF mit 19:16 erstmals in Führung und sicherte ihnen mit 25:19 die beruhigende 2:0 Satzführung. Auch im dritten Satz sah man bis zum Satzende ein Kopf-an-Kopf Rennen zweier ausgeglichener Mannschaften, ehe die Sinziger am Ende mit 25:23 endgültig den 3:0 Sieg erringen konnten.

LAF Sinzig: Artur Wotzke, Patrick Hehmann, Merlin Hinsche, Maurice Escriva, Christoph Drodt, Matthias Michno, Oliver Grunzke, Sven Willmers, Gilbert Deurer


Bezirksklasse Männer:
DJK Andernach II – LAF Sinzig II 1:3 (15:25,14:25,25:23,15:25)

Mit einem 3:1 Auswärtssieg in Andernach verteidigte die Sinziger Zweite in einem Nachholspiel am Freitagabend den zweiten Tabellenplatz und wird nun, unabhängig vom Ausgang des letzten Spiels beim Primus VBC Ediger, an den Aufstiegsspielen zur Bezirksliga teilnehmen. Nach dem mit 25:15 klar gewonnenen ersten Durchgang bot LAF-Trainer Manfred Michno zur Vorbereitung auf die Südwestdeutschen Meisterschaften seine komplette C-Jugend auf, die beim 25:14 einen glänzenden Eindruck hinterließ. Nach dem 1:2 Satzanschluss durch Andernach stellte die Stammformation dann im vierten Satz mit 25:15 klar, wer an diesem Tag das bessere Team war.

LAF Sinzig II: Patrick Georgi, Michael German, Manuel Michno, Simon Wichmann, Clemens Ullmann, Marc Oeller, Jan-Niklas Comes, Martin Friedrich, Alexander Grzeska, Bernhard Häßel, Carl Fries, Sven Wilmers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*