Oberliga Frauen:
LAF Sinzig – TV Holz 3:2 (22:25,14:25,25:20,25:18,15:12)

Wir haben heute in den kritischen Situationen die Ruhe bewahrt" (Manfred)

Einen überraschenden 3:2 Sieg nach einem 0:2 Satzrückstand gegen den aktuellen Tabellendritten TV Holz feierten die Volleyballerinnen der LAF Sinzig und verschafften sich mit dem zweiten Saisonerfolg im siebten Spiel etwas Luft im Abstiegskampf.

Nach den nicht gerade überzeugenden Leistungen in den letzten Spielen zeigten sich die LAF zu Beginn des ersten Satzes recht kämpferisch und hielten das Geschehen bis zum 11:13 recht offen. Dann jedoch unterliefen den Gastgeberinnen vier vermeidbare Fehler in Folge und schon waren die technisch recht gut ausgebildeten und sehr sicher spielenden Gäste aus dem Saarland auf 11:17 davon gezogen. Zwar kamen die LAF noch einmal bis auf 22:23 heran, konnten den 22:25 Satzverlust aber nicht mehr vermeiden. Um dem Angriff mehr Durchschlagskraft zu verleihen brachte LAF-Gelegenheitstrainer Manfred Michno zu Beginn des zweiten Durchgangs die vier Wochen lang verletzte Sandy Dutschke. Doch im Spiel zeigte es sich schnell, dass ihr Timing beim Schmetterschlag in dieser vierwöchigen Zwangspause stark gelitten hatte und Sinzigs Hauptangreiferin in dieser Verfassung noch keine Verstärkung für ihr Team darstellen konnte. Nach dem überaus deutlichen 14:25 Verlust des zweiten Satzes kehrte die Heimmannschaft wieder zur Anfangsaufstellung zurück und begann nun, gestützt auf eine grundsolide Annahme um Libero Yvonne Kamper, Stephanie Pauls und Ernestine Meth, eine bemerkenswerte Aufholjagd. Den Sinzigerinnen gelang direkt zu Beginn eine deutliche Führung, den sie mit konzentrierter Spielweise zum 25:20 Satzgewinn nutzte. Im vierten Durchgang wurden die Gastgeberinnen noch stärker; insbesondere Mannschaftsführerin Fanny Merting war im Angriff nicht zu stoppen, sodass die LAF mit 25:18 den 2:2 Satzausgleich erzielen konnte. Und auch als die LAF im entscheidenden Tiebreak unglücklich mit 3:7 in Rückstand geriet brach das Team nicht ein und stemmte sich mit bemerkenswerter Willenskraft gegen die drohende Niederlage. Die an diesem Tag mannschaftlich recht geschlossenen auftretenden Sinzigerinnen holten Punkt um Punkt auf, glichen zum 11:11 aus und sicherten sich mit 15:12 den 3:2 Erfolg.

„Wir haben heute in den kritischen Situationen die Ruhe bewahrt, auf unsere Stärken vertraut und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dieses Spiel noch verdient aus dem Feuer gerissen“, spendete Michno den Spielerinnen ein Lob und ist zuversichtlich, dass die Mannschaft den Abstieg vermeiden wird.

Alle Bilder zu diesem Spiel gibt es in unserem Fotobereich.

LAF Sinzig: Stephanie Pauls, Yvonne Kamper, Fanny Merting, Sandy Dutschke, Ulrike Steen, Claudia Bach, Melanie Deurer, Ernestine Meth, Sarah Rochert, Julia Füllmann, Julia Corinth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*