Oberliga Frauen:
LAF Sinzig – SSC Freisen (Samstag 20.00 Uhr)

Nur wenn wir die Annahme sehr sicher nach vorne ans Netz bringen werden wir eine Chance haben“

Mit einem Erfolg über den SSC Freisen könnten die Volleyballerinnen der LAF Sinzig nach Punkten zu den Saarländerinnen aufschließen und sie sogar aufgrund des besseren Satzverhältnisses in der Tabelle überflügeln. Aufgrund der guten Form in den letzten Spielen könnte das den Sinzigerinnen gegen den jungen und sehr einsatzfreudigen Gegner durchaus gelingen. Im Angriff und im Block scheinen die LAF insbesondere mit Fanny Merting und Sandy Dutschke ein Übergewicht zu haben, und die Annahme und die Abwehr um Libero Yvonne Kamper, Stephanie Pauls und Ernestine Meth hinterließ in den letzten Spielen einen soliden Eindruck. Allerdings verloren die Sinzigerinnen im Hinspiel recht eindeutig mit 0:3 und kamen dabei mit der aggressiven Spielweise des Gegners überhaupt nicht zurecht. „Nur wenn wir die Annahme sehr sicher nach vorne ans Netz bringen werden wir eine Chance haben“, glaubt Spielmacherin Melanie Deurer den Schlüssel für den Erfolg zu kennen.

Rheinland-Pfalz-Liga Männer:
LAF Sinzig – SSG Etzbach (Samstag 20.00 Uhr)

Wir haben sowohl in der Hinrunde als auch das Pokalspiel gegen Etzbach gewonnen..."

„Wir haben sowohl in der Hinrunde als auch das Pokalspiel gegen Etzbach gewonnen und dabei nur einen einzigen Satz abgegeben“! Die soggenannte Papierform spricht beim Duell des Spitzenreiters gegen den Tabellensechsten aus dem Westerwald eindeutig für die Heimmannschaft. Doch gerade darin sieht LAF-Trainer Manfred Michno eine große Gefahr. „Ich hoffe nicht, dass unsere Spieler nach dem 3:2 Sieg im Spitzenspiel gegen Dernbach nun Etzbach unterschätzen und unsere Meisterschafts- und Aufstiegsabsichten in Gefahr bringen“. Er fordert volle Konzentration auf den Gegner und das Spiel. Nach Lage der Dinge wird wohl wieder der erst 15jährige Manuel Michno den Spielaufbau übernehmen und somit den abwehr- und annahmestarken Merlin Hinsche für diese Aufgaben freisetzen. Ansonsten vertraut Michno auf das eingespielte Team um Mannschaftskapitän Artur Wotzke und geht recht zuversichtlich in das Spiel gegen Etzbach, da derzeit alle Spieler einsatzfähig sind.

Rheinland-Liga Frauen:
DJK Andernach – LAF Sinzig II (Sonntag 10.00 Uhr)

Erst einen einzigen Satz haben die Gastgeberinnen in dieser Saison abgegeben und führen ganz eindeutig die Tabelle an. Unter diesen Umständen wird es für die Sinziger Zweite beim Spitzenreiter nur darum gehen können, die drohende 0:3 Niederlage in Grenzen zu halten. Besonders in der Annahme zeigten sich die Sinzigerinnen in den letzten spielen recht verwundbar, sodass ein Satzgewinn wahrscheinlich nicht in Reichweite kommen wird.

Bezirksklasse Frauen:
DJK Andernach III – LAF Sinzig III (Sonntag 15.00 Uhr)

Mit einem sicheren Sieg möchte die Sinziger Dritte die Tabellenführung ausbauen und sich der Meisterschaft einen weiteren Schritt nähern. Dies sollte auch unter normalen Umständen gelingen. Schon in der Hinrunde lag beim 3:0 für die LAF zwischen den beiden Mannschaften ein deutlicher Leistungsunterschied.

Bezirksklasse Frauen:
VC Ahrweiler – LAF Sinzig IV (Sonntag 11.00 Uhr)

Klar favorisiert geht die Sinziger Vierte in das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten VC Ahrweiler. Vielleicht nutzen die Sinziger Betreuer die Gelegenheit, um neuen jungen Spielerinnen erstmals einen Einsatz in der Ligarunde zu ermöglichen.

Bezirksliga Männer:
VC Mendig II – LAF Sinzig II (Sonntag 10.00 Uhr)

Immer noch die Meisterschaft im Blick hat der Tabellendritte VC Mendig. Da ist es schwer vorstellbar, dass die junge Sinziger Zweite bei der Reserve des Bundesligisten gewinnen kann, zumal das Spiel in der Hinrunde mit einem klaren Erfolg der Mendiger endete.

Bezirksklasse Männer:
ASS Rengsdorf – LAF Sinzig III (Sonntag 11.00 Uhr)

Die Sinziger Dritte zeigte sich bei den letzten Spielen erstaunlich verbessert. Unter diesen Umständen könnten die C-Jugendlichen um die drei Kaderspieler Jan-Niklas Comes, Martin Friedrich und Alexander Grzeska vielleicht doch schon in Reichweite der Rengsdorfer sein und die favorisierten Gastgeber überraschen.


Oberliga Frauen: LAF Sinzig – SSC Freisen (Samstag 20.00 Uhr)

Mit einem Erfolg über den SSC Freisen könnten die Volleyballerinnen der LAF Sinzig nach Punkten zu den Saarländerinnen aufschließen und sie sogar aufgrund des besseren Satzverhältnisses in der Tabelle überflügeln. Aufgrund der guten Form in den letzten Spielen könnte das den Sinzigerinnen gegen den jungen und sehr einsatzfreudigen Gegner durchaus gelingen. Im Angriff und im Block scheinen die LAF insbesondere mit Fanny Merting und Sandy Dutschke ein Übergewicht zu haben, und die Annahme und die Abwehr um Libero Yvonne Kamper, Stephanie Pauls und Ernestine Meth hinterließ in den letzten Spielen einen soliden Eindruck. Allerdings verloren die Sinzigerinnen im Hinspiel recht eindeutig mit 0:3 und kamen dabei mit der aggressiven Spielweise des Gegners überhaupt nicht zurecht. „Nur wenn wir die Annahme sehr sicher nach vorne ans Netz bringen werden wir eine Chance haben“, glaubt Spielmacherin Melanie Deurer den Schlüssel für den Erfolg zu kennen.

Rheinland-Pfalz-Liga Männer: LAF Sinzig – SSG Etzbach (Samstag 20.00 Uhr)

„Wir haben sowohl in der Hinrunde als auch das Pokalspiel gegen Etzbach gewonnen und dabei nur einen einzigen Satz abgegeben“! Die soggenannte Papierform spricht beim Duell des Spitzenreiters gegen den Tabellensechsten aus dem Westerwald eindeutig für die Heimmannschaft. Doch gerade darin sieht LAF-Trainer Manfred Michno eine große Gefahr. „Ich hoffe nicht, dass unsere Spieler nach dem 3:2 Sieg im Spitzenspiel gegen Dernbach nun Etzbach unterschätzen und unsere Meisterschafts- und Aufstiegsabsichten in Gefahr bringen“. Er fordert volle Konzentration auf den Gegner und das Spiel. Nach Lage der Dinge wird wohl wieder der erst 15jährige Manuel Michno den Spielaufbau übernehmen und somit den abwehr- und annahmestarken Merlin Hinsche für diese Aufgaben freisetzen. Ansonsten vertraut Michno auf das eingespielte Team um Mannschaftskapitän Artur Wotzke und geht recht zuversichtlich in das Spiel gegen Etzbach, da derzeit alle Spieler einsatzfähig sind.

Rheinland-Liga Frauen: DJK Andernach – LAF Sinzig II (Sonntag 10.00 Uhr)

Erst einen einzigen Satz haben die Gastgeberinnen in dieser Saison abgegeben und führen ganz eindeutig die Tabelle an. Unter diesen Umständen wird es für die Sinziger Zweite beim Spitzenreiter nur darum gehen können, die drohende 0:3 Niederlage in Grenzen zu halten. Besonders in der Annahme zeigten sich die Sinzigerinnen in den letzten spielen recht verwundbar, sodass ein Satzgewinn wahrscheinlich nicht in Reichweite kommen wird.

Bezirksklasse Frauen: DJK Andernach III – LAF Sinzig III (Sonntag 15.00 Uhr)

Mit einem sicheren Sieg möchte die Sinziger Dritte die Tabellenführung ausbauen und sich der Meisterschaft einen weiteren Schritt nähern. Dies sollte auch unter normalen Umständen gelingen. Schon in der Hinrunde lag beim 3:0 für die LAF zwischen den beiden Mannschaften ein deutlicher Leistungsunterschied.

Bezirksklasse Frauen: VC Ahrweiler – LAF Sinzig IV (Sonntag 11.00 Uhr)

Klar favorisiert geht die Sinziger Vierte in das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten VC Ahrweiler. Vielleicht nutzen die Sinziger Betreuer die Gelegenheit, um neuen jungen Spielerinnen erstmals einen Einsatz in der Ligarunde zu ermöglichen.

Bezirksliga Männer: VC Mendig II – LAF Sinzig II (Sonntag 10.00 Uhr)

Immer noch die Meisterschaft im Blick hat der Tabellendritte VC Mendig. Da ist es schwer vorstellbar, dass die junge Sinziger Zweite bei der Reserve des Bundesligisten gewinnen kann, zumal das Spiel in der Hinrunde mit einem klaren Erfolg der Mendiger endete.

Bezirksklasse Männer: ASS Rengsdorf – LAF Sinzig III (Sonntag 11.00 Uhr)

Die Sinziger Dritte zeigte sich bei den letzten Spielen erstaunlich verbessert. Unter diesen Umständen könnten die C-Jugendlichen um die drei Kaderspieler Jan-Niklas Comes, Martin Friedrich und Alexander Grzeska vielleicht doch schon in Reichweite der Rengsdorfer sein und die favorisierten Gastgeber überraschen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*