Einige Entscheidungen sind schon vor dem letzten Spieltag gefallen, aber einige stehen noch an! So werden die Herren nur den Aufstieg in die Oberliga erringen, wenn sie sowohl das Nachholspiel in Worms als auch das reguläre letzte Spiel beim TSV Mommenheim gewinnen können. Auch für die dritte Damenmannschaft ist Meisterschaft und Aufstieg noch nicht in trockenen Tüchern; aus den letzten beiden Heimspielen fehlt noch ein Sieg!

Oberliga Frauen:
LAF Sinzig – TV Kirkel (Samstag 19.30 Uhr)

Wir haben eine sehr starke Rückrunde gespielt“

Nachdem die Sinzigerinnen am letzten Spieltag mit einem 3:1 Sieg bei der TS Germersheim endgültig die Spielklasse gesichert hatten können sie nun ganz entspannt in das Spiel gegen den TV Kirkel gehen. Das Team aus dem Saarland steht schon seit längerer Zeit als Absteiger fest und wird wohl auch am letzten Spieltag nicht über sich hinaus wachsen. Von daher stehen alle Zeichen auf einen sicheren Sinziger Sieg, zumal die LAF dann sogar noch auf ein ausgeglichenes Punktekonto von 18:18 Zählern kommen würde! „Wir haben eine sehr starke Rückrunde gespielt“, sieht auch die LAF-Spielmacherin Melanie Deurer ihre Mannschaft in einer ganz klaren Favoritenposition. Vielleicht kann man das letzte Saisonspiel nutzen, um den in den letzten Spielen reaktivierten Monika Koschel und Sigrid Otto noch einmal vermehrt Spielpraxis zukommen zu lassen und sich auf diese Art bei ihnen zu bedanken.

Rheinland-Pfalz-Liga Männer:
TSV Mommenheim – LAF Sinzig (Samstag 18.00 Uhr)
SG Worms/Hochheim – LAF Sinzig (Sonntag 11.30 Uhr)

Vielleicht sollten wir auch irgendwo im Rheinhessischen übernachten“

Die vor dem letzten Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz stehenden LAF-Männer können Guldental noch überflügeln und sich die Meisterschaft und den Aufstieg sichern, wenn sie die beiden Spiele am Wochenende für sich entscheiden können. Dabei treten sie zunächst am Samstagabend beim schon als Absteiger feststehenden Tabellenletzten Mommenheim an. Die LAF gewann in der Hinrunde mit 3:0, sollte allerdings den in den letzten Spielen personell verstärkten Gegner nicht unterschätzen. Am Sonntagmorgen müssen dann die Sinziger nach Worms fahren, um endlich das im Januar ausgefallene Spiel nachzuholen. „Worms gewann vor zwei Wochen gegen Mommenheim mit 3:2 und hat seitdem den Klassenerhalt sicher“, hofft LAF-Coach Manfred Michno, dass auch Worms nicht mehr hundertprozentig motiviert ist. Die entscheidende Frage dürfte ohnehin sein, wie die Sinziger die Reisestrapazen wegstecken werden. „Vielleicht sollten wir auch irgendwo im Rheinhessischen übernachten“, macht der erfahrene Mannschaftskapitän Artur Wotzke einen interessanten Vorschlag. Nur so wäre gewährleistet, dass die Sinziger wirklich ausgeschlafen um ihre Meisterschaftchance kämpfen können.

Rheinland-Liga Frauen:
LAF Sinzig II – VfL Oberbieber (Samstag 13.00 Uhr)
LAF Sinzig II – TV Vallendar (ab ca. 15.00 Uhr)

Mit zwei Siegen würden die Sinzigerinnen endgültig den vierten Tabellenplatz belegen und damit eine erstaunliche Bilanz für einen Spielklassenneuling mit dem ursprünglichen Saisonziel „Klassenerhalt“ aufweisen. Beide Gast-Mannschaften stehen in der Tabelle hinter der LAF II, jedoch hatten die Sinzigerinnen in der Hinrunde gegen beide große Probleme und gewannen nur jeweils mit 3:2. „In Bestbesetzung sollten wir es aber schaffen“, ist Mannschaftsführerin Sabine Junk zuversichtlich und glaubt an einen positiven Saisonabschluss für ihr Team.

Bezirksklasse Frauen:
LAF Sinzig III – FC Wierschem III (Sonntag 16.00 Uhr)
LAF Sinzig III – SpVgg Burgbrohl (ab ca. 18.00 Uhr)

Ein Sieg fehlt der Sinziger Dritten noch zur Meisterschaft – und der sollte im ersten Spiel gegen den FC Wierschem auch herausspringen. Zu deutlich waren im bisherigen Verlauf der Saison die Leistungsunterschiede, und auch das Hinspiel endete überaus deutlich mit 3:0. Im zweiten Spiel gegen den aktuelle Tabellendritten Burgbrohl wird es sicherlich spannender werden; im Hinspiel benötigten die LAF III immerhin den Tiebreak!

Bezirksklasse Frauen:
LAF Sinzig IV – TVC Sinzig (Sonntag 16.00 Uhr)
LAF Sinzig IV – DJK Andernach III (ab ca. 18.00 Uhr)

Zum Abschluss einer äußerst erfolgreichen Saison – der Klassenneuling steht derzeit auf dem vierten Tabellenplatz – versucht die Sinziger Vierte, sich im Lokalderby gegen den Tabellenzweiten TVC Sinzig für die in der Hinrunde erlittene Niederlage zu revanchieren. Man darf gespannt sein, wie das Duell einer routinierten Mannschaft gegen ein reines C-Jugendteam diesmal verläuft. Gegen Andernach III wäre alles andere als ein klarer Sinziger Erfolg schon eine Überraschung.

Bezirksliga Männer:
LAF Sinzig II – TV Remagen (Samstag 13.00 Uhr)
LAF Sinzig II – TV Feldkirchen II (ab ca. 15.00 Uhr)

Nachdem die Sinziger Zweite das Lokalderby gegen den TV Remagen in der Hinrunde mit 3:2 gewinnen konnte dürfte es auch diesmal wieder zu einem engen und spannenden Spiel kommen. Für beide Mannschaften geht es ausschließlich um die ehre, denn beide konnten sich am letzten spieltag vor dem Abstieg retten. Gegen die routinierten Feldkirchener wird es wahrscheinlich für die Sinziger Zweite nicht ganz reichen.

Bezirksklasse Männer:
TV Ehrang – LAF Sinzig III (Samstag 16.00 Uhr)

„Ehrang benötigt diesen Sieg zum Aufstieg, also werden sie in Bestbesetzung antreten und uns keine Chance lassen“ sieht LAF-Trainer Manfred Michno um seine stark verbesserten C-Jugendlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*