Regionalliga Südwest Männer:
TV Bliesen – LAF Sinzig (Sonntag 15.00 Uhr)

Wir werden insbesondere den Ersatzspielern vermehrt Einsatzzeiten gönnen“
(mm) Zum Abschluss der Saison trifft der Tabellendritte Sinzig auf den –vierten Bliesen, und an dieser Platzierung wird sich auch nichts mehr ändern! Die LAF können bisher eine Bilanz von 20:14 Punkten und 33:30 Sätzen aufweisen, während die Saarländer 18:16 Punkte und 29:32 Sätze gesammelt haben. Im Falle eines 3:0 Sieges der Gastgeber würden beide Mannschaften auf 20:16 Punkte kommen, bei einem Satzverhältnis von 33:33 bei Sinzig und 32:32 bei Bliesen. Wer liegt nun vorne und belegt den dritten Platz, der zumindest eine theoretische Möglichkeit auf Relegationsspiele zur Dritten Liga besitzt? Bei dieser Konstellation musste selbst der erfahrene LAF-Coach Manfred Michno noch einmal intensiv die betreffenden Regelungen und Statuten durcharbeiten. Heraus kam, dass bei Punktgleichheit die Satzdifferenz herangezogen wird. Sollte auch die gleich sein, und im Falle eines 3:0 Sieges von Bliesen wäre dies der Fall, zählt nach § 5.2.2. der für die Regionalliga zuständigen Bundesspielordung die Anzahl der gewonnenen Sätze – und hier hätten dann die Sinziger mit 33 zu 32 den entscheidenden Vorteil. Ein Anruf beim Staffelleiter bestätigte diese Feinwertung, sodass die LAF ganz beruhigt zum Saisonfinale fahren kann. „Wir werden insbesondere den Ersatzspielern vermehrt Einsatzzeiten gönnen“, stellt Michno klar, dass für die LAF der sportliche Erfolg in diesem Spiel nicht unbedingt an erster Stelle steht. Der besondere Charakter dieses Spiels zeigt sich auch darin, dass die Sinziger nach dem Spiel im Saarland übernachten und gemeinsam ein zünftiges Abschlussfest feiern werden.