Warning: Declaration of aec_contributor_list::form() should be compatible with WP_Widget::form($instance) in /var/www/vhosts/hosting116373.a2f75.netcup.net/httpdocs/wp-content/plugins/ajax-event-calendar/inc/widget-contributors.php on line 0
Erfolgreiches Wochenende für den LAF Nachwuchs | LAF Sinzig Volleyball
Vize-Rheinlandmeister U20

Am vergangenen Wochenende fand die Endrunde der männlichen U20 des VVR in heimischer Halle statt. Zwei Spiele standen an diesem Tag an. Die Gegner der VC Mendig und der TVs Bad Salzig. Aus Erfahrungen der letzten Saison war dem Trainerduo bereits klar: „Das wird für uns ein sehr schwerer Spieltag“. Im ersten Spiel trafen die Sinziger Jungs auf den VC Mendig. Bereits sehr früh gingen die Mendiger in Führung aber Sinzig ließ sich nicht abschütteln und drehte bald den Spieß um und entschied mit 25:12 den Satz deutlich für sich. Entfacht von der Euphorie der Fans gelang es den Sinzigern sich auch den zweiten Satz mit 25:22 zu erkämpfen. „Wir hatten Gänsehaut und sind wahnsinnig stolz auf die Leistung unserer Jungs“, waren sich Mona und Serge einig.

Nach einer Spielpause in denen die Gegner des VC Mendig und des TVsBS aufeinander trafen, ging es dann für die Sinziger in die zweite Runde. Der TVsBS kam deutlich besser ins Spiel und übernahm gekonnt das Spiel.  Mit 25:13 mussten sich die Sinziger im ersten Satz geschlagen geben. Im zweiten Satz kamen die Barbarosserstädter besser ins Spiel und kämpften sich zumindest in die Nähe des Gegners. Gegen Ende der Partie wurde es sogar nochmal knapp, doch Bad Salzig hatte den längeren Atem und entschied auch diesen Satz mit 25:21 für sich. Trotz der Niederlage qualifizierte sich das Sinziger Team mit dem 2. Platz für die Landesmeisterschaften. „Bis dahin haben wir noch viel zu tun um die Jungs auf die folgenden Begegnungen vorzubereiten“, so das Trainerduo.

Für die Sinziger spielten: Johannes, Michael, Dominik,  Justin, Moritz, Sebastian, Coshido, Niklas

Rheinlandmeister U16
Rheinlandmeister U20

Zwei Titel für die weibliche LAF-Jugend am Wochenende

Die Nachwuchsvolleyballerinnen der Leichtathletikfreunde waren an diesem Wochenende erfolgreich bei den Rheinlandmeisterschaften der Altersgruppen U 20 und U 16. Jeweils vier Mannschaften waren angetreten, wobei sich nur das Finale der U 20 als ein echtes Kräftemessen erwies. Während alle anderen Spiele, die drei der U 16-Runde und die ersten zwei der U 20-Runde, sehr deutlich und unproblematisch gewonnen werden konnten, musste man im Endspiel der U 20 einen Satzverlust gegen den Bundesliga-Nachwuchs aus Neuwied hinnehmen. Eine Umstellung auf drei Positionen – die erst 12jährige Ann-Kathrin Bauer verstärkte das Zuspiel, die angriffsstarke Nelly Knischka wechselte auf die Diagonalposition und Lotte Tillmann wurde wieder als Mittelblockerin aufgeboten – dies brachte dann wieder die nötige Ruhe ins Spiel und einen überragenden Sieg mit einem Satzergebnis von 15:5 und dem verdienten 2:1 Erfolg.

Bemerkenswert ist, dass von den 10 eingesetzten Spielerinnen fünf noch in der U 18 und vier noch in der U 16 spielberechtigt sind. Ähnlich ist es bei der U 16: Neben den drei Spielerinnen, die letztjährig in dieser Altersklasse antreten dürfen und der oben genannten, schon sehr erfahrenen Ann-Kathrin Bauer, wurde auch drei Anfängerinnen des Jahrgangs 2006 und drei Kindern des Jahrgangs 2009/10 Spielpraxis geboten. Und auch das funktionierte so einwandfrei, dass auch im Endspiel gegen die Mittelrheinvolleys I (bestehend aus dem TV Feldkirchen und dem VC Neuwied) ein 2:0 Sieg problemlos eingefahren werden konnte. Damit dürfen sich die Leichtathletikfreunde Sinzig schon zwei Mal in dieser noch jungen Saison 2019/20 mit dem Rheinlandmeister-Titel schmücken und hoffen, am kommenden Sonntag, dem 08.09.2019 ab 11 Uhr in der Sinziger Sporthalle auch bei der weiblichen U 18 die Nase vorn zu haben. Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Mädchen freuen.

Es spielten für die U 20: Ann-Kathrin Bauer, Larissa Buchholz, Henriette Deurer, Lisa Eversheim, Nelly Knischka, Franziska Nigbur, Anna Rink, Lotte Tillmann, Alexandra Schäfer, (Hena Sukic).

Es spielten für die U 16: Ann-Kathrin Bauer, Henriette Deurer, Franziska Nigbur, Hena Sukic, Hanna Kreusch, Lily Syberz, Klara Udelhoven, Neele Kirchhof, Johanna Bongartz und Johanna Nigbur.